FinanzBusiness

VR-Bank Rhein-Sieg und VR-Bank Bonn planen Fusion

Fusionierte Genossenschaftsbank wird Bilanzsumme von 4 Mrd. Euro erreichen und kommt auf rund 160.000 Kunden.

Überblick über das Geschäftsgebiet | Foto: VR-Bank Rhein-Sieg eG und VR-Bank Bonn

Im Großraum Bonn kommt es zu einer Fusion der dort ansässigen Volksbanken. Die VR-Bank Rhein-Sieg und die VR-Bank Bonn streben den Zusammenschluss an. An der Spitze der neuen Bank agieren die Vorstandsvorsitzenden Holger Hürten und Rainer Jenniches sowie die Vorstandsmitglieder Martin Ließem, Ralf Löbach und Andre Schmeis, heißt es in einer gemeinsamen Mitteilung.

Beide Häuser verfügen über eine hervorragende Eigenkapitalausstattung, haben ein positives Bewertungsergebnis und weisen eine Cost-Income-Ratio unter 66 Prozent aus.

Rainer Jenniches, Vorstandsvorsitzender der VR-Bank Bonn

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere tägliche Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Viafintech schließt die Solarisbank an

Die Paysafe-Tochter kann ihr Service-Network Barzahlen deutlich ausbauen: Europaweit kommen auf einen Schlag potenziell mehr als 20.000 Akzeptanzstellen neu hinzu.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob