Bison führt weitere Kryptowährungen ein

Die Tochter der Börse Stuttgart erweitert den Handel mit Krypotwährungen. Die Zahl der Nutzer der App ist in den vergangenen rund sechs Monaten zweistellig gestiegen.
Ulli Spankowski, Chief Digital Officer der Börse Stuttgart | Foto: Börse Stuttgart
Ulli Spankowski, Chief Digital Officer der Börse Stuttgart | Foto: Börse Stuttgart

Die Börse Stuttgart erweitert ihr Angebot an handelbaren Kryptowährungen. Über die Krypto App Bison führt sie Chainlink und Uniswap als weitere handelbare Kryptowährungen ein.
[citat1]
"Weitere Kryptowährungen werden nach eingehender technischer und regulatorischer Prüfung folgen", sagt Ulli Spankowski, Chief Digital Officer der Börse Stuttgart und Geschäftsführer der Sowa Labs GmbH. Die Gesellschaft hat als Tochter der Boerse Stuttgart Digital Ventures GmbH die Bison App entwickelt.

Desktop-Version verfügbar

Bereits registriert?Hier anmelden

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 7 Tage. Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

Mit Ihrem Probeabonnement erhalten Sie:

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Muss mindestens 8 Zeichen und drei der folgenden haben: Groß-, Kleinbuchstaben, Zahlen, Symbole
Muss mindestens 2 Zeichen enthalten
Muss mindestens 2 Zeichen enthalten

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 179 € pro Quartal

Starten Sie Ihr Abonnement hier

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Jetzt teilen

Zum Newsletter anmelden

Bleiben Sie mit unserem Newsletter immer auf dem aktuellen Stand der Entwicklungen Ihrer Branche.

Newsletter-Bedingungen

Die jüngsten FinanzBusiness-Artikel

Lesen Sie auch