FinanzBusiness

Binance schränkt Nutzer stärker ein

Die Kryptowährungs-Handelsplattform beugt sich dem Druck von Regulierern und führt unter anderem eine Obergrenze bei Transaktionen für nicht voll identifizierte Nutzer ein.

Changpeng Zhao | Foto: picture alliance / ASSOCIATED PRESS | Yong Li Xuan

Binance-CEO Changpeng Zhao hat angesichts des zuletzt zunehmenden Drucks vonseiten verschiedener Regulierungsbehörden eine verschärfte Überwachung der Handelsplätze und den Aufbau regionaler Niederlassungen zum Erwerb der dort jeweils nötigen Lizenzen angekündigt.

"Wir haben mit Prozessen für Lizenzen und Genehmigungen begonnen, wo es einen bestehenden rechtlichen Rahmen für Kryptobörsen gibt. Dazu gehört die laufende Arbeit im asiatisch-pazifischen Raum, in EMEA und Lateinamerika", heißt es in einer Mitteilung der Krypto-Börse

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

"Wochenendtermine gehören zu meinem Job dazu", sagt Birgit Cischek

Birgit Cischek ist als Vorstandsvorsitzende eine Exotin der hiesigen Sparkassen-Landschaft. Im Gespräch mit FinanzBusiness blickt sie auf ihre Karriere zurück und erklärt, wie sich der Sprung vom stellvertretenden Vorstandsmitglied in den Vorstand von dem zur Vorstandsvorsitzenden unterschieden hat.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Trial banner

Neueste Nachrichten

Finanzjob