FinanzBusiness

IDnow übernimmt französische Ariadnext

IDnow kündigt mit dem Zukauf eine umfassende Plattform zur Identitätsverifizierung an. Das Unternehmen plant die Verdreifachung seines Umsatzes in zwei Jahren.

IDnow-CEO Andreas Bodczek | Foto: IDnow

IDnow ist weiter in Kauflaune. Nachdem der Anbieter von Lösungen zur Prüfung zur Identifikation im November 2020 die Wirecard Communication Service in Leipzig und im März die Identity Trust Management in Düsseldorf zugekauft hat, übernimmt die Gesellschaft nun die französische Ariadnext. Ariadnext, gegründet 2010, hat sich auf die sogenannte Remote-Verifizierung und die Erstellung von digitalen Identitäten spezialisiert.

Wie FinanzBusiness im Gespräch mit IDnow erfahren hat, lag der Kaufpreis von Ariadnext "im mittleren bis hohen zweistelligen Millionenbetrag.

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Pbb steigert Vorsteuerergebnis im zweiten Quartal 2022 leicht auf 65 Mio. Euro

Innerhalb des gesamten ersten Halbjahrs 2022 ist das Vorsteuerergebnis allerdings von 114 Mio. auf 107 Mio. Euro gesunken. Das Zins- und Provisionsergebnis bewegt sich etwa auf dem Niveau der Vorjahreszeiträume. Vorstandschef Andreas Arndt erwartet das Neugeschäftsvolumen bis zum Ende des Jahres unteren Ende der Prognosen.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten