FinanzBusiness

Deutsche Börse erweitert Angebot im Bereich digitale Assets durch Zukauf in der Schweiz

Mit dem Erwerb der Mehrheit an der Crypto Finance AG aus Zug in der Schweiz plant die Deutsche Börse, deren Angebot über ihre etablierten Plattformen für Teilnehmer zugänglich zu machen.

Thomas Book, Vorstand Trading & Clearing, Deutsche Börse | Foto: Deutsche Börse AG

Die Deutsche Börse baut ihr Geschäft mit digitalen Vermögenswerten mit einer Übernahme aus: Der Dax-Konzern erwirbt eine Zwei-Drittel-Mehrheit an der Schweizer Crypto Finance AG, wie die Deutsche Börse am Dienstag in Frankfurt mitteilte.

Crypto Finance ergänzt perfekt unsere jüngsten Angebote wie 360X, die innovative DLT-basierte Plattform zur Schaffung serieller Marktplätze, sowie die bei uns führend gehandelten, zentral geclearten Krypto-ETNs.

Thomas Book, Vorstand Trading & Clearing, Deutsche Börse

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Fünf Millionen Datensätze werden bei der IT-Fusion umgestellt

Im Januar sind die Sparkassen Worms-Alzey-Ried und Mainz juristisch verschmolzen, jetzt kommt die technische Fusion. Die Institute haben dabei Experten des zentralen IT-Dienstleisters Finanz Informatik im Boot. Die größte Herausforderung ist die Umstellung im laufenden Geschäftsbetrieb.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen