Hawk:AI sichert sich 10 Millionen Dollar

Mit der Geldspritze will das Fintech den personellen Aufbau und die Expansion nach Singapur und in die Vereinigten Arabischen Emirate vorantreiben. Damit ist das Unternehmen jetzt knapp 30 Mio. Euro wert, wie FinanzBusiness erfuhr.
Hawk:AI-Gründer Wolfgang Berner und Tobias Schweiger (v.l.n.r.) | Foto: Hawk-AI
Hawk:AI-Gründer Wolfgang Berner und Tobias Schweiger (v.l.n.r.) | Foto: Hawk-AI

Hawk:AI hat in einer Serie-A-Finanzierung 10 Mio. Dollar aufgenommen. Der Fintech-Spezialist BlackFin Capital Partners führte die Investitionsrunde an. Auch Picus Capital stockte seine bestehenden Anteile auf. Nach Informationen von FinanzBusiness liegt die Bewertung des Unternehmens damit bei "etwas über 30 Mio. Euro", wie ein Sprecher auf Nachfrage bestätigt.

Bereits registriert?Hier anmelden

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 7 Tage. Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

Mit Ihrem Probeabonnement erhalten Sie:

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Muss mindestens 8 Zeichen und drei der folgenden haben: Groß-, Kleinbuchstaben, Zahlen, Symbole
Muss mindestens 2 Zeichen enthalten
Muss mindestens 2 Zeichen enthalten

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 179 € pro Quartal

Starten Sie Ihr Abonnement hier

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Jetzt teilen

Zum Newsletter anmelden

Bleiben Sie mit unserem Newsletter immer auf dem aktuellen Stand der Entwicklungen Ihrer Branche.

Newsletter-Bedingungen

Die jüngsten FinanzBusiness-Artikel

Lesen Sie auch

Auch die Deutsche Bank ist von den Streiks betroffen. | Foto: picture alliance/dpa | Bodo Marks

Privatbanken in Hamburg streiken

Für Abonnenten