FinanzBusiness

Mollie bekommt frisches Geld

Das niederländische Payment-Start-up holt sich insgesamt 665 Mio. Euro, die unter anderem von Blackstone kommen. In Deutschland wuchs das Transaktionsvolumen zuletzt um 850 Prozent, wie FinanzBusiness erfuhr. 

Mollie-Management-Team (v.l.n.r.): Marco dos Santos (CPO), Célie Verstelle (General Counsel), Ken Serdons (CCO), Joe Katz (CFO, Shane Happach (CEO), Adriaan Mol (Founder), Rogier Schoute (CPO), Julien Cordonnier (COO) | Foto: Mollie

Aktualisiert: Die Angaben zum deutschen Marktvolumen wurden von Mollie korrigiert.

Payment-Fintech Mollie sammelt im Rahmen einer Serie-C-Finanzierungsrunde umgerechnet 665 Mio. Euro ein. Damit steigt die Firmenbewertung laut CBInsights auf umgerechnet 5,4 Mrd. Euro.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere tägliche Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob