Kreditmarktplatz Auxmoney investiert 500 Millionen Euro

Die neu geschaffene Gesellschaft nimmt Marktplatzkredite auf die eigenen Bücher und startet mit Investment von 500 Millionen Euro. BNP Paribas gibt dazu Fremdkapital.
Auxmoney-Gründer: Raffael Johnen, Philip Kamp, Philipp Kriependorf (v.l.) | Foto: Auxmoney
Auxmoney-Gründer: Raffael Johnen, Philip Kamp, Philipp Kriependorf (v.l.) | Foto: Auxmoney

Der Kreditmarktplatz Auxmoney geht eine langfristige Partnerschaft mit BNP Paribas ein. Mit Fremdkapital von BNP Paribas investiert der Crowdlending-Anbieter erstmals in Kredite auf seinem eigenen Marktplatz.

Auxmoney werde bis zu 500 Millionen Euro zu gleichen Bedingungen wie alle anderen Marktplatzinvestoren investieren und schaffe damit Interessengleichheit, heißt es in der Mitteilung weiter.

„Dies ist ein wichtiger Meilenstein zur Stärkung unserer Plattform für institutionelle Investoren. Die Partnerschaft mit einem renommierten Global Player wie BNP Paribas wird uns helfen, neue Investment-Strukturen von signifikanter Größe am Markt zu etablieren“, sagte Daniel Drummer, CFO von Auxmoney.

Im September hatte Centerbridge die Mehrheit an dem 2007 gegründeten Fintech übernommen.

Centerbridge übernimmt Mehrheit bei Kreditmarktplatz Auxmoney  

Jetzt teilen

Zum Newsletter anmelden

Bleiben Sie mit unserem Newsletter immer auf dem aktuellen Stand der Entwicklungen Ihrer Branche.

Newsletter-Bedingungen

Die jüngsten FinanzBusiness-Artikel

Lesen Sie auch