FinanzBusiness

Sarah Youngwood wird neue Finanzchefin der UBS

UBS-Chef Ralph Hamers baut die Top-Führungsebene der Bank um. Als Nachfolgerin für den bisherigen Finanzchef Kirt Gardner holt er die Managerin von JP Morgan an Bord.

Die designierte Finanzchefin der UBS Sarah Youngwood und ihr Chef Ralph Hamers | Foto: UBS

Bei der Schweizer Großbank UBS steht ein Wechsel an der Spitze des Finanzressorts an. Anfang März wird Sarah Youngwood Mitglied der Konzernleitung des Instituts und im Mai die Nachfolge von Kirt Gardner als Group Chief Financial Officer (CFO) antreten. Gardner habe sich entschieden, sich dann zurückzuziehen und neue Chancen außerhalb der UBS wahrzunehmen, heißt es in einer Mitteilung.

Dank ihres starken Leistungsausweises, ihres umfassenden Finanzwissens und ihrer Erfahrung in verschiedenen Bankbereichen ist Sarah bestens gerüstet, um den Bereich Finance in die Zukunft zu führen.

Ralph Hamers, Chef der UBS

"Dank ihres starken Leistungsausweises, ihres umfassenden Finanzwissens und ihrer Erfahrung in verschiedenen Bankbereichen ist Sarah bestens gerüstet, um den Bereich Finance in die Zukunft zu führen", sagte UBS-Konzernchef Ralph Hamers.

UBS greift bei JP Morgan Chase zu

Youngwood kommt von der US-Großbank JP Morgan Chase. Dort ist sie seit fünf Jahren CFO des Bereichs Consumer & Community Banking. Seit vergangenem Jahr ist sie zudem für die Finanzen der globalen Technologieeinheit und des Diversity & Inclusion Teams zuständig. Zwischen 2012 und 2016 verantwortete sie den Bereich Investor Relations.

Nach ihrem Studium an der ESCP Europe Business School mit einem kombinierten Master in Finanzwissenschaft und Betriebswirtschaft absolvierte sie als Teil des Programms sechs Monate an der Stanford Graduate School of Business.

Er hat maßgeblich dafür gesorgt, dass unser Unternehmen seine Finanzkraft weiter aufgebaut hat, und dass das Vertrauen von Kundinnen und Kunden sowie Investoren in verschiedenen Marktsituationen ungebrochen blieb.

Ralph Hamers, Chef der UBS

Hamers dankte auch dem scheidenden CFO Kirt Gardner: "Er hat maßgeblich dafür gesorgt, dass unser Unternehmen seine Finanzkraft weiter aufgebaut hat, und dass das Vertrauen von Kundinnen und Kunden sowie Investoren in verschiedenen Marktsituationen ungebrochen blieb."

Die UBS hat jüngst die Nachfolge an der Spitze des Verwaltungsrats geregelt. Bei der Generalversammlung im April soll der Ire Colm Kelleher, ein ehemaliger Spitzenmanager der US-Investmentbank Morgan Stanley, zum Nachfolger des langjährigen Präsidenten Axel Weber gewählt werden

UBS nominiert Ex-Morgan-Stanley-Manager Colm Kelleher als VR-Präsident  

Mehr von FinanzBusiness

Die Kosten für die Geldwäsche-Prävention explodieren

Seit 2019 ist die Summe, die im deutschen Finanzsektor für Prävention und Bekämpfung der Finanzkriminalität ausgegeben wird, um 30 Prozent gestiegen. Die steigende kriminelle Bedrohung, immer höhere regulatorische Erwartungen sowie das steigende geopolitisches Risiko treiben die Entwicklung.

Erst kommt der Blackout, dann steht die Bargeldversorgung auf der Kippe

Stromausfall, Überflutung, Erdbeben: Hält die Bargeldversorgung einer Katastrophe stand? Dieser Frage geht in Potsdam ein Projekt von Geschäftsbanken, Bundesbank, Wissenschaft, Wirtschaft und Regierung nach, das jetzt auf der Zielgeraden ist. FinanzBusiness sprach mit den Verantwortlichen.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen