Unicredit stößt ausfallgefährdete Kredite ab

Der Mutterkonzern der Hypovereinsbank hat sich mithilfe eines staatlichen Garantieprogramms von einem größeren Portfolio notleidender Darlehen getrennt.
Hauptgebäude Der Hypovereinsbankmutter Unicredit in Mailand | Foto: picture alliance / ROPI | Salmoirago/Fotogramma
Hauptgebäude Der Hypovereinsbankmutter Unicredit in Mailand | Foto: picture alliance / ROPI | Salmoirago/Fotogramma
reuters

Die italienische Großbank Unicredit hat besicherte und unbesicherte faule Kredite in einem Volumen von 2,2 Mrd. Euro verbrieft. Dabei nutzte die Bank das staatliche Garantieprogramm GACS zum Abbau notleidender Darlehen.

Unicredit einziges global systemrelevantes Institut Italiens

Das Kreditportfolio sei auf die Abbaugesellschaft Olympia übertragen worden, erklärte die Bank. Italien hatte das staatliche Garantieprogramm 2016 eingeführt. Banken können dabei Staatsgarantien für die Verbriefung von faulen Krediten erhalten, von denen sie sich trennen wollen. GACS wurde dieses Jahr bereits bis Mitte 2022 verlängert.

Die Hypovereinsbank-Mutter ist die einzige italienische Bank, die von den Aufsehern als global systemrelevant eingestuft wird.

Jetzt teilen

Zum Newsletter anmelden

Bleiben Sie mit unserem Newsletter immer auf dem aktuellen Stand der Entwicklungen Ihrer Branche.

Newsletter-Bedingungen

Die jüngsten FinanzBusiness-Artikel

Lesen Sie auch