FinanzBusiness

Lagarde, Sewing, Lemierre und die Inflation

Die EZB-Präsidentin hält den Teuerungsschub nur für vorübergehend, der Deutsche-Bank-Chef fordert zum früheren Handeln auf und dem Chairman der BNP Paribas geht es weniger um Inflation als um Wachstum.

Christine Lagarde, EZB-Präsidentin | Foto: ECB

Die Europäische Zentralbank (EZB) will von ihrer Linie nicht abrücken: Die Notenbank nimmt die Inflation zwar nicht "auf die leichte Schulter", lehnt eine verfrühte Straffung der Geldpolitik aber ab. Dies macht Präsidentin Christine Lagarde in ihrer Keynote auf dem European Banking Congress noch einmal unmissverständlich klar.

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Elke König gibt den SRB-Vorsitz ab

Der Franzose Dominique Laboureix folgt auf die ehemalige BaFin-Chefin, die seit 2015 an der Spitze des Abwicklungsfonds für notleidende Banken in der EU steht. Ihr Mandat konnte nicht verlängert werden.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten