Die Deutsche Pfandbriefbank bleibt bei der Risikovorsorge konservativ

Sowohl das Neugeschäftsvolumen als auch das Immobilienportfolio der Deutschen Pfanbriefbank (PBB) sind im dritten Quartal leicht gewachsen. Die selbst gesteckten Ziele will Vorstandschef Andreas Arndt am oberen Ende der kommunizierten Bandbreite klar erreichen.
Andreas Arndt, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Pfandbriefbank | Foto: Deutsche Pfandbriefbank
Andreas Arndt, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Pfandbriefbank | Foto: Deutsche Pfandbriefbank

Insgesamt läuft es 2021 solide für die Deutsche Pfandbriefbank (PBB). Beim Vorsteuergewinn von 180 bis 220 Mio. Euro wird die Bank laut Vorstandschef Andreas Arndt die selbst gesetzten Ziele am oberen Rand erreichen.
[citat-4]
"Vielleicht liegen wir Ende des Jahres sogar einen Schnaps drüber", prognostizierte er heute auf einer Online-Konferenz des Instituts zu den Zahlen des dritten Quartals 2021 in Garching bei München.

Bereits registriert?Hier anmelden

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 7 Tage. Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

Mit Ihrem Probeabonnement erhalten Sie:

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Muss mindestens 8 Zeichen und drei der folgenden haben: Groß-, Kleinbuchstaben, Zahlen, Symbole
Muss mindestens 2 Zeichen enthalten
Muss mindestens 2 Zeichen enthalten

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 179 € pro Quartal

Starten Sie Ihr Abonnement hier

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Jetzt teilen

Zum Newsletter anmelden

Bleiben Sie mit unserem Newsletter immer auf dem aktuellen Stand der Entwicklungen Ihrer Branche.

Newsletter-Bedingungen

Die jüngsten FinanzBusiness-Artikel

Lesen Sie auch