FinanzBusiness

Die Deutsche Pfandbriefbank bleibt bei der Risikovorsorge konservativ

Sowohl das Neugeschäftsvolumen als auch das Immobilienportfolio der Deutschen Pfanbriefbank (PBB) sind im dritten Quartal leicht gewachsen. Die selbst gesteckten Ziele will Vorstandschef Andreas Arndt am oberen Ende der kommunizierten Bandbreite klar erreichen.

Andreas Arndt, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Pfandbriefbank | Foto: Deutsche Pfandbriefbank

Insgesamt läuft es 2021 solide für die Deutsche Pfandbriefbank (PBB). Beim Vorsteuergewinn von 180 bis 220 Mio. Euro wird die Bank laut Vorstandschef Andreas Arndt die selbst gesetzten Ziele am oberen Rand erreichen.

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Neuer Anlauf für einen ID-Wallet

Der Anbieter von ID-Wallets Verimi und Yes, der Identifizierungsdienst der Volksbanken und Sparkassen, wollen gemeinsam Ident- und ID-Wallet-Lösungen voranbringen.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten