FinanzBusiness

Oldenburgische Landesbank streicht 250 Stellen

Nach Einigung mit dem Gesamtbetriebsrat wird die Privatbank bis zum Jahresende knapp 15 Prozent der Mitarbeiterkapazitäten abbauen.

Oldenburgische Landesbank, Wachtstraße, Martinistraße, Bremen | Foto: picture alliance | Bildagentur-online/Schoening

Die Oldenburgische Landesbank (OLB) streicht bis zum Jahresende 250 Vollzeitstellen. Zur Begründung verweist die Bank insbesondere auf die Digitalisierung von Abläufen und sich daraus ergebenden Anpassungen in der Aufbauorganisation der Bank.

Unsere Transformation kommt gut voran, doch schöpfen wir das volle Potenzial unserer Bank noch nicht aus.

Stefan Barth, Vorstandsvorsitzender, OLB

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.

Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere tägliche Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Remagine steht vor dem Aus

Das Berliner Fintech Remagine muss Insolvenz anmelden. Dabei hatte man erst im Herbst 2021 den Strategieschwenk weg von der Start-up-Finanzierung und hin zur nachhaltigen Neobank für Geschäftskunden vollzogen.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob