FinanzBusiness

Stifel verpflichtet einen Ex-Commerzbanker für den Ausbau des Aktienresearchs

Adrian Pehl, zuletzt für die Commerzbank tätig, heuert am Frankfurter Standort an. Zudem verpflichtet Stifel zwei weitere Analysten in Zürich und Paris. Damit will das Institut die europäische Coverage deutlich ausbauen.

(v.l.) Adrian Pehl, Bruno Bulic, Éric Le Berrigaud. | Foto: Stifel

Der US-Finanzdienstleister Stifel baut sein europäisches Aktienresearch aus. Dafür wurde Adrian Pehl von der Commerzbank geholt, wie Stifel mitteilte. Pehl wird von Frankfurt aus tätig sein und ergänzt das Team für die Analyse kleiner und mittelgroßer Unternehmen aus Deutschland.

Stifel Europe deckt rund 100 deutsche Aktien ab. Die Coverage wird durch den zunehmenden Fokus auf Small & Midcap Stocks weiter stark wachsen.

Stifel-Sprecher zu FinanzBusiness

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere tägliche Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Betongold und Emotionen: Das schwierige Geschäft von Wertfaktor

Der Teilverkauf von Immobilien ist ein neues Geschäftsmodell und kein einfaches. Darauf reagiert ein Anbieter jetzt mit einem Kundenbeirat. Aber das Geschäft wächst - das Hamburger Startup Wertfaktor konnte eine weitere Volksbank als Partner gewinnen. FinanzBusiness hörte sich um.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob