Im Kirchensektor steht Bankenfusion an

Die Bank für Kirche und Caritas (BKC) in Paderborn und die DKM Darlehnskasse Münster wollen fusionieren. Die Aufsichtsräte beider Institute haben einen entsprechenden Beschluss gefasst. Die Frage der Arbeitsplätze ist schon geklärt.
Die Vorstände der fusionierenden kirchlichen Banken (v.l.): Christoph Bickmann und Gerrit Abelmann (DKM), Richard Böger und Jürgen Reineke (BKC).
Die Vorstände der fusionierenden kirchlichen Banken (v.l.): Christoph Bickmann und Gerrit Abelmann (DKM), Richard Böger und Jürgen Reineke (BKC).

Im Bereich der genossenschaftlichen Kirchenbanken steht eine Großfusion an. Die Aufsichtsräte der Bank für Kirche und Caritas (BKC) in Paderborn und die DKM Darlehnskasse Münster haben entsprechende Beschlüsse gefasst. Ziel sei es, im kommenden Jahr zu einem gemeinsamen neuen Institut zu verschmelzen, meldet die DKM.

Bereits registriert?Hier anmelden

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 7 Tage. Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

Mit Ihrem Probeabonnement erhalten Sie:

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Muss mindestens 8 Zeichen und drei der folgenden haben: Groß-, Kleinbuchstaben, Zahlen, Symbole
Muss mindestens 2 Zeichen enthalten
Muss mindestens 2 Zeichen enthalten

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 179 € pro Quartal

Starten Sie Ihr Abonnement hier

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Jetzt teilen

Zum Newsletter anmelden

Bleiben Sie mit unserem Newsletter immer auf dem aktuellen Stand der Entwicklungen Ihrer Branche.

Newsletter-Bedingungen

Die jüngsten FinanzBusiness-Artikel

Lesen Sie auch

Auch die Deutsche Bank ist von den Streiks betroffen. | Foto: picture alliance/dpa | Bodo Marks

Privatbanken in Hamburg streiken

Für Abonnenten