FinanzBusiness

"Geldwäsche und Betrug gehen meist Hand in Hand", sagt Roy Prayikulam

Die steigende Zahl der Bezahlsysteme fördert Geldwäsche und Betrug, schildert der IT-Fachmann FinanzBusiness. Zur Prävention paart er Künstliche Intelligenz mit detektivischem Ehrgeiz.

Roy Prayikulam | Foto: Inform

Nicht erst Wirtschaftsskandale wie Wirecard haben die Europäische Kommission aufgerüttelt: Brüssel will den Kampf gegen Geldwäsche und Terrorfinanzierung europaweit stärken. Neue Regeln und eine neue Aufsichtbehörde werden geschaffen.

 So sieht der Anti-Geldwäsche-Plan der EU-Kommission aus

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere tägliche Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

EZB plant Neugestaltung der Euro-Banknoten bis 2024

Aus Sicht der Zentralbank mangelt es der Währung nach wie vor an Akzeptanz - ein neues, weniger nüchternes Design soll helfen, diese Lücke zu schließen. Die EZB befragt Forscher, Praktiker und Bürger dazu nach ihrer Meinung.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob