FinanzBusiness

N26 begrüßt neuen Kreativchef

Kai Heuser hat die Position als Global Executive Creative Director bereits in der vergangenen Woche angetreten. Er folgt auf Doug Perkul, der die Neobank nach einem knappen Jahr wieder verlassen hat.

Kai Heuser | Foto: N26

Seit Mitte September ist Kai Heuser bei N26 neuer Global Executive Creative Director. "Mit seiner neuen Rolle übernimmt er die Leitung des N26 Creative Studios. Die hauseigene Content- und Designschmiede entwickelt sämtliche Brand-Assets der Marke N26", sagt eine Sprecherin von N26 zu FinanzBusiness.

Mit seiner neuen Rolle übernimmt er die Leitung des N26 Creative Studios.

Sprecherin von N26

Er übernimmt von Doug Perkul, der bis Juni dieses Jahres bei der Neobank tätig war. Perkul hatte nur ein knappes Jahr auf der neu geschaffenen Position gearbeitet.

N26 holt Creative Director 

Heuser kommt vom deutschen Ableger der US-Agentur R/GA in Berlin, wo er zuletzt als Executive Creative Director eine Leitungsfunktion inne hatte.

Zuvor war er unter anderem bei dem Sport-Start-up Run Pack Berlin und als Executive Creative Director für Jung von Matt/Sports tätig.  Der Werber ist in seinem Metier bekannt, weil er den "Hornbach-Hammer" erfunden hat - und dafür mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet wurde.

Ich kann es kaum erwarten zu sehen, was du (...) auf die Beine stellen wirst, um die Dinge auf die nächste Stufe zu heben und einige Banker aufzurütteln"

Patrick Stal, Vice President für Globales Marketing bei N26

"Ich freue mich unglaublich, dass Kai Heuser als Global Executive Creative Director zu N26 gekommen ist! Willkommen Kai!!! "Ich kann es kaum erwarten zu sehen, was du zusammen mit Rubén Martín Hernández, Christopher Poots, Pierre du Plessis, Eric Linn und unserem großartigen Inhouse-Team auf die Beine stellen wirst, um die Dinge auf die nächste Stufe zu heben und einige Banker aufzurütteln. Los geht's!", schreibt Patrick Stal, Vice President für Globales Marketing bei N26 auf Linkedin zur Begrüßung.

Gerade erst hat N26 bei seiner Kampagnen-Strategie die nächste Stufe gezündet und ihre erste Multi-Channel-TV-Kampagne in Deutschland gestartet.

N26 skaliert Marketing auf Massenmarkt 

Mehr von FinanzBusiness

Neue Mitarbeitende verzweifelt gesucht

Der Fachkräftemangel trifft auch die Finanzbranche mit voller Wucht: Laut einer Erhebung haben Banken in Deutschland im ersten Halbjahr mehr als 65.000 offene Stellen ausgeschrieben, das sind 81 Prozent mehr als im Vorjahr.

Fünf Millionen Datensätze werden bei der IT-Fusion umgestellt

Im Januar sind die Sparkassen Worms-Alzey-Ried und Mainz juristisch verschmolzen, jetzt kommt die technische Fusion. Die Institute haben dabei Experten des zentralen IT-Dienstleisters Finanz Informatik im Boot. Die größte Herausforderung ist die Umstellung im laufenden Geschäftsbetrieb.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen