FinanzBusiness

N26 holt Creative Director

Mit Doug Perkul kommt ein erfahrener Kreativer in das Fintech. Er soll mit seinem Team die Marketing- und Kommunikationsabteilung unterstützen.

Doug Perkul, neuer Creative Director von N26 | Foto: N26

N26 schafft die Stelle eines Creative Director: Wie die Online Bank selbst auf LinkedIn schreibt, ist Doug Perkul seit Anfang August für das Kreativstudio des Fintech verantwortlich und unterstützt die Marketing- und Kommunikationsabteilung.

"Nachdem Doug in Europa und den USA gearbeitet hat, bringt er umfangreiches Werbe-Know-how sowohl von der Agentur- als auch von der Kundenseite des Unternehmens mit, indem er mit Kreativen bei KAYAK, SID LEE, The New York Times und GetYourGuide zusammengearbeitet hat - um nur einige zu nennen", heißt es in dem LinkedIn-Post. 

Nachdem Doug in Europa und den USA gearbeitet hat, bringt er umfangreiches Werbe-Know-how sowohl von der Agentur- als auch von der Kundenseite des Unternehmens mit, indem er mit Kreativen bei KAYAK, SID LEE, The New York Times und GetYourGuide zusammengearbeitet hat - um nur einige zu nennen

N26-Post auf LinkedIn

Perkul war im vergangenen Jahr als Freelancer tätig und arbeitete davor bei GetyourGuide als Interims Creative Director. Von 2017 bis 2019 war er Vice President Creative bei der Reisesuchmaschine Kayak, zuvor knapp zwei Jahre lang Chief Marketing Officer beim Sportmodenhersteller O´Neill in Amsterdam. Auch für die Agentur SID LEE war er von 2012 bis 2014 von Amsterdam aus tätig. Bevor Perkul nach Europa kam arbeitete er auch als Kreativer in den USA, unter anderem von 1998 bis 2001 als Managing Director bei der New York Times.

Als jemand, der zu Disruptoren auf dem Markt hingezogen wird, schaue ich N26 schon lange als Bewunderer an und bin aufgeregt, dem Team beizutreten.

Doug Perkul, Creative Director bei N26 auf LinkedIn

"Als jemand, der zu Disruptoren auf dem Markt hingezogen wird, schaue ich N26 schon lange als Bewunderer an und bin aufgeregt, dem Team beizutreten. Ich freue mich darauf, mit verrückten smarten Menschen zusammenzuarbeiten, um Ergebnisse zu produzieren, die nicht nur hyperkreativ, sondern auch kommerziell erfolgreich sind", schreibt Perkul selbst in dem N26-LinkedIn-Post.

Der Newsletter finanz-szene.de berichtete in dieser Woche (26. August) darüber, das N26 viel Wert auf seine Marketing-Aktionen etwa beim Versand der Karten legt und im Gegenzug auch extrem steigende Versandkosten in Kauf nimmt. So sind etwa die N26 Metal Card und die N26 You Card in verschiedenen Farben erhältlich und werden in einer aufwendigen Verpackung verschickt.

Heavy Metal und Cashback bei neuem N26-Konto

Bei N26 waren zuletzt einige Management-Posten vakant geworden. So verlässt etwa Produktchefin Georgina Smallwood Ende August das Berliner Fintech, auch Personalchefin Noor van Boven will sich Ende des Jahres neuen Aufgaben stellen.

Zuletzt mussten sich die Gründer bei den eigenen Mitarbeitern entschuldigen, weil das Gezerre um die Etablierung eines Betriebsrats im Unternehmen zuvor eskaliert war.

N26-Gründer entschuldigt sich bei Mitarbeitern

Dieser Beitrag hat Ihr Interesse geweckt: Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Newsletter an.

Mehr von FinanzBusiness

"Wochenendtermine gehören zu meinem Job dazu", sagt Birgit Cischek

Birgit Cischek ist als Vorstandsvorsitzende eine Exotin der hiesigen Sparkassen-Landschaft. Im Gespräch mit FinanzBusiness blickt sie auf ihre Karriere zurück und erklärt, wie sich der Sprung vom stellvertretenden Vorstandsmitglied in den Vorstand von dem zur Vorstandsvorsitzenden unterschieden hat.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Trial banner

Neueste Nachrichten

Finanzjob