FinanzBusiness

In Langenberg wird ein Kiosk zum Flut-Ersatzstandort der Sparkasse HRV

Not macht erfinderisch, zumindest die Sparkasse Hilden Ratingen Velbert: Sie setzt auf ortsnahe Lösungen für ihre geflutete Zweigstelle. Ein SB-Angebot in einem ehemaligen Kiosk und Beratung in angemieteten Räumen sind die Game-Changer, wie FinanzBusiness im Gespräch erfuhr.

Ralf Wienold, Direktor Personal der Sparkasse, Foto (v. l.): Steffen Naudzus, Petra Bongers (Privatkundenbetreuer), Oliver Radulovic (Direktor Privatkunden), Udo Zimmermann (Vorstandsvorsitzender) bei Eröffnung des Kiosk | Foto: Sparkasse HRV

Die Filiale der Sparkasse Hilden-Ratingen-Velbert (HRV) in Langenberg in Nordrhein-Westfalen wurde von der Flutkatastrophe am 15./16. Juli getroffen. Die Aufräumarbeiten gehen voran, sind aber noch lange nicht abgeschlossen. Das Management der Sparkasse hat deshalb direkt nach der Flut nicht nur die Bestandsaufnahme der entstandenen Schäden, sondern auch die Suche nach Ersatzstandorten begonnen.

Die Filiale in Langenberg ist bei der Flut stark verwüstet worden, wir rechnen mit einer längeren Umbauzeit. Deshalb haben wir Ersatzräumlichkeiten gesucht und erfreulicherweise eine doppelte Möglichkeit gefunden.

Ralf Wienold, Direktor Personal und Vorstandsstab der Sparkasse HRV

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Niiio hält an Prognose für 2022 fest

Die Software-as-a-Service-Plattform für Asset und Wealth Management hat die Übernahmen von Patronas und Fixhub verarbeitet und will im laufenden Jahr ein ausgeglichenes bis leicht positives konsolidiertes EBITDA schaffen.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen