FinanzBusiness

DZ Bank rüstet sich für Konkurrenzkampf beim Thema Nachhaltigkeit

Mit Blick auf das "Riesenthema" Nachhaltigkeit sieht sich Uwe Fröhlich, Co-Vorstandsvorsitzender des genossenschaftliche Spitzeninstituts in einer guten Ausgangsposition.

Foto: picture alliance/dpa | Arne Dedert

Die DZ Bank stellt für das laufende Jahr eine positive Ergebnisentwicklung in Aussicht. Besonders gut läuft das Kapitalmarktgeschäft.

Wir sind wirklich gut unterwegs.

Uwe Fröhlich, Co-Vorstandsvorsitzender der DZ Bank

"Wir sind wirklich gut unterwegs", erklärte der Co-Vorstandsvorsitzende Uwe Fröhlich auf der Ausschusssitzung des Bezirksverbandes Mittelfranken des Genossenschaftsverbands Bayern (GVB) den dort anwesenden Vorstandsmitgliedern von Primärinstituten, berichtet die Börsen-Zeitung.

Riesenthema Nachhaltigkeit

Fröhlich ging auf das Profil der Bank ein, das dieser beim Riesenthema Nachhaltigkeit zugute komme. "Das wird eine gewaltige Aufgabe für uns alle werden", führte er aus, schreibt die Zeitung weiter. So sei die Parametrisierung landwirtschaftlicher Kreditkunden sehr komplex. "Wir werden ein Riesenthema bekommen, diese Daten über unsere Kunden vorhalten zu müssen.", beschrieb er seine Erwartung.

Wir werden ein Riesenthema bekommen, diese Daten über unsere Kunden vorhalten zu müssen.

Uwe Fröhlich

Ähnlich wie jüngst Deutsche Bank-Chef Christian Sewing sieht auch Fröhlich enorme Chancen: "Die Bankengruppe, die das Thema Nachhaltigkeit am besten umsetzt, wird die erfolgreichste Bankengruppe sein.", sagte der Co-Vorstandsvorsitzende.

Wer keine nachhaltigen Produkte anbietet, wird vom Markt verschwinden, sagt Christian Sewing

Die DZ Bank war Ende Juni zu einer Gruppe deutscher Banken gestoßen, die sich freiwillig zu mehr Klimaschutz verpflichten.
Weitere deutsche Banken verpflichten sich zu mehr Klimaschutz

Mehr von FinanzBusiness

Fast 40 Prozent der Deutschen verhandeln nie ihr Gehalt

Dabei zahlt sich eine Gehaltsverhandlung meistens aus - 42 Prozent der Studienteilnehmer gaben eine höhere Gehaltsabrechnung an. Die Rechnung geht auch für Bankangestellte auf. Im Gegenzug hat jeder vierte Deutsche allerdings noch nie eine Lohnsteigerung erzielt.

"Das Modell der Universalbank steht unter Druck", sagt Max Flötotto

Zwar fanden die Berater von McKinsey heraus, dass die Banken bislang gut durch die Covid-19-Pandemie gekommen sind, gleichwohl an Profitabilität eingebüßt haben. FinanzBusiness fragte bei Max Flötotto, Senior Partner und Leiter der deutschen Banking Practice der Beratungsgesellschaft nach.

Wirtschaftsprüfer verlangen hohe Rückstellungen der Banken

Nach dem BGH-Urteil zu Kontogebühren und den Entscheidungen von Gerichten zu Prämiensparverträgen fordert das Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) die Institute auf, in ihren Bilanzen mögliche Rückforderungen der Kunden zu berücksichtigen.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob