FinanzBusiness

Sparkasse Saarbrücken hat 2020 Corona-Folgen noch nicht gespürt

Die Risikovorsorge ist in der 2020er Bilanz trotzdem deutlich aufgestockt worden und drückt den Jahresüberschuss. Für das laufenden Jahr gibt sich der Vorstand dennoch vorsichtig optimistisch.

Der Vorstand der Sparkasse Saarbrücken. | Foto: Sparkasse Saarbrücken

Die Sparkasse Saarbrücken gibt sich für das laufende Jahr vorsichtig optimistisch. Der Vorstand geht "von einer weiterhin stabilen Vermögens- und Finanzlage aus", heißt es in einer Mitteilung zum Geschäftsjahr 2020.

Kreditausfälle kaum spürbar

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten