FinanzBusiness

Sparkasse Bremen macht ernst mit 'New Work'

Mit Pranjal Kothari hat das Institut im vergangenen Jahr einen Chief Digital Officer im Vorstand verankert. Jetzt stellt die Sparkasse ihre Pläne für die Zukunft vor: Das Institut verknüpft eine Digitaloffensive mit konsequenter Kundenzentrierung - und setzt auf Arbeitsstrukturen ohne Hierarchien.

CDO Pranjal Kothari und Vorstandschef Tim Nesemann (v.l.n.r.)) | Foto: Sparkasse Bremen

Raus aus der historischen Altstadt, rein in den Technologiepark: Mit dem Einzug in den neuen Hauptsitz brechen bei der Sparkasse Bremen auf vielen Ebenen neue Zeiten an: Die Traditions-Sparkasse verabschiedet sich räumlich von Einzelbüros, setzt auf viel Co-Working-Space - und schafft sogar die Vorstandsetage ab.

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Elke König gibt den SRB-Vorsitz ab

Der Franzose Dominique Laboureix folgt auf die ehemalige BaFin-Chefin, die seit 2015 an der Spitze des Abwicklungsfonds für notleidende Banken in der EU steht. Ihr Mandat konnte nicht verlängert werden.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten