FinanzBusiness

Sparkasse Bremen macht ernst mit 'New Work'

Mit Pranjal Kothari hat das Institut im vergangenen Jahr einen Chief Digital Officer im Vorstand verankert. Jetzt stellt die Sparkasse ihre Pläne für die Zukunft vor: Das Institut verknüpft eine Digitaloffensive mit konsequenter Kundenzentrierung - und setzt auf Arbeitsstrukturen ohne Hierarchien.

CDO Pranjal Kothari und Vorstandschef Tim Nesemann (v.l.n.r.)) | Foto: Sparkasse Bremen

Raus aus der historischen Altstadt, rein in den Technologiepark: Mit dem Einzug in den neuen Hauptsitz brechen bei der Sparkasse Bremen auf vielen Ebenen neue Zeiten an: Die Traditions-Sparkasse verabschiedet sich räumlich von Einzelbüros, setzt auf viel Co-Working-Space - und schafft sogar die Vorstandsetage ab.

Sparkasse Bremen lässt sich Umzug in den Technologiepark 80 Millionen Euro kosten 

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Verdi fordert 4,5 Prozent mehr Lohn für Bankangestellte

Die Dienstleistungsgewerkschaft richtet im Wesentlichen gleichlautende Erwartungen an die privaten und öffentlichen Banken. Die Laufzeit des neuen Tarifvertrags soll zwölf Monate betragen. Auch Regelungen zu mehr Home-Office stehen auf der Verhandlungsliste.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen