Stefanie Jüstel übernimmt Marketingleitung bei Quirion

Robo-Advisor unter dem Dach der Quirin Privatbank setzt bei Expansion im Marketing auf Digital First-Ansatz.
Stefanie Jüstel, Leiterin Marketing, Quirion | Foto: Quirion
Stefanie Jüstel, Leiterin Marketing, Quirion | Foto: Quirion

Mit Stefanie Jüstel baut der digitale Vermögensverwalter Quirion das Management aus. Jüstel verstärkt seit kurzem den Robo-Advisor, wie aus Jüstels LinkedIn-Profl hervorgeht und Sprecher Dirk Althoff auf Nachfrage von FinanzBusiness bestätigte.

Jüstel, die unter anderem als Chief Marketing Officer bei L'Oréal mit dem Schwerpunkt auf den digitalen Kanälen tätig war, will ihren Erfahrungsschatz aus der Konsumgüterwelt künftig im Bankensektor einsetzen.
[citat-1]
"In der Konsumgüterbranche hat es bereits vor einigen Jahren einen tiefgreifenden Paradigmenwechsel im Marketing gegeben. Dabei ging es um viel mehr als nur den Shift von Media-Budgets in digitale Kanäle. Wir haben gelernt, dass der Konsument ein ganzheitliches Markenerlebnis und bedürfnisorientierte Inhalte auf allen Kanälen erwartet. Das gilt im Prinzip so auch für den Bankensektor", sagte Jüstel im Gespräch mit FinanzBusiness.

Vor kurzem hatte Quirion im Rahmen einer Finanzierungsrunde 13 Mio. Euro bei externen Investoren eingesammelt. Seit der Gründung 2018 sei es gelungen, die Kundenzahl jährlich zu verdoppeln und dieses Ziel wolle man auch 2021 erreichen, sagte Quirion CEO Martin Daut im Januar im Gespräch mit FinanzBusiness. Die Quirion AG ist eine 100-prozentige Tochter der Quirin Privatbank AG und bezeichnet sich selbst als einen der führenden Robo-Advisor in Deutschland.

Branchenneulinge stellen bei der Besetzung von Marketing-Führungspositionen im Bankensektor, der mittlerweile mit Nachdruck auch digitale Kanäle nutzt, keine Ausnahme dar. Tim Alexander etwa, der 2017 zur Deutschen Bank stieß, war zuvor Advertising Manager bei Daimler und Account Supervisor für Konsumgüterhersteller und Telekommunikationsanbieter bei der Werbeagentur Grey.

Bereits registriert?Hier anmelden

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 7 Tage. Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

Mit Ihrem Probeabonnement erhalten Sie:

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Muss mindestens 8 Zeichen und drei der folgenden haben: Groß-, Kleinbuchstaben, Zahlen, Symbole
Muss mindestens 2 Zeichen enthalten
Muss mindestens 2 Zeichen enthalten

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 179 € pro Quartal

Starten Sie Ihr Abonnement hier

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Jetzt teilen

Zum Newsletter anmelden

Bleiben Sie mit unserem Newsletter immer auf dem aktuellen Stand der Entwicklungen Ihrer Branche.

Newsletter-Bedingungen

Die jüngsten FinanzBusiness-Artikel

Lesen Sie auch

Auch die Deutsche Bank ist von den Streiks betroffen. | Photo: picture alliance/dpa | Bodo Marks

Privatbanken in Hamburg streiken

Für Abonnenten