FinanzBusiness

VR Bank Oberfranken Mitte regelt Vorstandsnachfolge frühzeitig

Frank Kaiser folgt auf Dieter Bordihn und Markus Schappert übernimmt für Stephan Ringwald. Die Stabübergaben erfolgen im Oktober und Anfang 2022.

Das Logo einber VR-Bank. | Foto: picture alliance / Markus Scholz/dpa

Die Weichen für einen Generationswechsel in der VR Bank Oberfranken Mitte sind gestellt. Per 1. August wird Frank Kaiser in den Vorstand berufen, ein halbes Jahr später folgt Markus Schappert. Dies teilte das genossenschaftliche Institut auf seiner Webseite mit.

Der 45-Jährige Kaiser übernimmt dann die Verantwortung für die Bereiche IT, Marktfolge Aktiv, Organisation, Personal, Compliance und Unternehmenssteuerung von Dieter Bordihn, der Ende Oktober nach zwei Jahrzehnten Vorstandsarbeit in den Ruhestand geht.

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Niiio hält an Prognose für 2022 fest

Die Software-as-a-Service-Plattform für Asset und Wealth Management hat die Übernahmen von Patronas und Fixhub verarbeitet und will im laufenden Jahr ein ausgeglichenes bis leicht positives konsolidiertes EBITDA schaffen.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen