FinanzBusiness

Aareal Bank geht für 2021 von Betriebsergebnis im unteren dreistelligen Millionenbereich aus

Der Immobilienfinanzierer bekräftigt Dividendenpläne und bestätigt mittelfristiges Ziel für Konzernbetriebsergebnis 2023 in der Größenordnung von 300 Mio. Euro.

Marc Heß, Finanzvorstand der Aareal Bank | Foto: Aareal Bank

Die Aareal Bank Gruppe erwartet nach einem Jahresverlust 2020 im laufenden Geschäftsjahr 2021 wieder ein positives Konzernbetriebsergebnis im dreistelligen Millionenbereich. Angesichts der bestehenden Unsicherheiten erwartet der Immobilienfinanzierer ein Konzernbetriebsergebnis im Jahr 2021 in der Spanne von 100 bis 175 Mio. Euro, heißt es in der Mitteilung weiter.

Der Jahresverlust 2020 geht maßgeblich auf eine signifikant erhöhte Risikovorsorge von 344 Mio. Euro (2019: 90 Mio. Euro) zurück, von der allein 177 Mio. Euro auf das vierte Quartal entfielen.

Corona-Krise brockt Aareal Bank Verlust für 2020 ein 

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Jeder Haspa-Mitarbeiter bekommt ein iPad

Deutschlands größte Sparkasse investiert Millionen und stattet alle Mitarbeiter mit dem "Zusatzgerät" aus, auch die Azubis. Eine private Nutzung ist ausdrücklich erwünscht.

Zahl der Firmenpleiten fällt auf Rekordtief

Die Zahl der Insolvenzen ist in Deutschland im Juli auf einen historischen Tiefstand gefallen. Von Flut betroffene Unternehmen sollen bis Ende Oktober keine Insolvenz anmelden müssen.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Trial banner

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen