FinanzBusiness

Volksbanken in der Rhön begegnen Herausforderungen mit Fusion

Volksbank Raiffeisenbank Rhön-Grabfeld und VR-Bank Schweinfurt planen den Zusammenschluss "aus einer Position der Stärke". Im Sommer müssen die Vertreter zustimmen.

Das historische Gebäude "Ebracher Hof" spiegelt sich in den modernen Fenstern des Hauptzollamtes in Schweinfurt . | Foto: picture alliance / dpa | Karl-Josef Hildenbrand

Die Volksbank Raiffeisenbank Rhön-Grabfeld und die VR-Bank Schweinfurt wollen fusionieren. Die Pläne wurden jetzt der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Vetreter beider genossenschaftlicher Institute sollen im Sommer über die Fusion abstimmen.

Gibt es grünes Licht, dann soll die Fusion rückwirkend zum 1. Januar in Kraft treten und das neue Institut unter dem Namen dem VR-Bank Main-Rhön firmieren.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere tägliche Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob