FinanzBusiness

BaFin schließt Kreditplattform BIIC Kredit

Berliner Betreiber verfügte nicht über die erforderliche Erlaubnis und machte falsche Angaben.

Die Zentrale der BaFin. | Foto: picture alliance/dpa | Frank Rumpenhorst

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat der BIIC Kredit das Geschäft untersagt. Dies teilte die Behörde am Montag auf ihrer Homepage mit.

Die BaFin hat den Angaben zufolge neben der sofortigen Einstellung des Kreditgeschäfts auch dessen unverzügliche Abwicklung angeordnet. Dies sei dem betroffenen Unternehmen per Bescheid vom 26. November so mitgeteilt worden.

Kredite für Verbraucher und Studenten

Laut der Finanzaufsicht sei die Gesellschaft BIIC KREDIT die Betreiberin einer Kreditplattform über die Einzelkredite, Studentendarlehen, Immobilienkredite und Autokredite angeboten werden. Die Kreditplattform kann über die Domain biickredit.com erreicht werden.

Für das gewerbsmäßige Betreiben des Kreditgeschäfts fehlte dem Unternehmen aber die erforderliche Erlaubnis der Behörde. Außerdem behauptete das Unternehmen unwahrerweise der deutschen Bankenaufsicht zu unterstehen, geht aus der Mitteilung der BaFin hervor.

Mehr von FinanzBusiness

Wirtschaftsprüfer verlangen hohe Rückstellungen der Banken

Nach dem BGH-Urteil zu Kontogebühren und den Entscheidungen von Gerichten zu Prämiensparverträgen fordert das Institut der Wirtschaftsprüfer (IDW) die Institute auf, in ihren Bilanzen mögliche Rückforderungen der Kunden zu berücksichtigen.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob