FinanzBusiness

NordLB-Chef Thomas Bürkle hört Ende 2021 auf

Nach der Ankündigung von Bürkle muss sich die NordLB nun auf der Suche nach einem Nachfolger machen.

Der Vorstand der NordLB. | Foto: dpa Picture Alliance

NordLB-Vorstandsvorsitzender Thomas Bürkle wird sein Amt Ende 2021 niederlegen. Das kündigte Bürkle auf einer Videokonferenz mit Journalisten an.

Bürkle ist im Januar 2014 als Chief Risk Officer in den NordLB-Vorstand gerückt und seit Januar 2017 dessen Vorsitzender. Sein derzeitiger Verantwortungsbereich umfasst Kommunikation, Beteiligungen, Recht, Konzernorganisation, Structured Finance, Aviation Finance & Investment Solutions.

NordLB musste während Bürkles Amtszeit gerettet werden

Während seiner Amtszeit ist die NordLB wegen notleidender Schiffskredite in eine sehr kritische Lage geraten und musste mit Steuergeldern in Milliardenhöhe vor dem Kollaps gerettet werden. Die Bank wird nun erheblich verkleinert - was für die Genehmigung der staatlichen Hilfen durch die EU erforderlich war.

Nach der Ankündigung von Bürkle muss sich die NordLB nun auf der Suche nach einem Nachfolger machen. Zu den weiteren Mitgliedern des fünfköpfigen Führungsgremiums gehören Christoph Dieng, Chief Risk Officer; Christoph Schulz, Vorstand zuständig für das Privat- und Firmenkundengeschäft; Olof Seidel, Finanzvorstand und Chief Operating Officer; sowie Günter Tallner, Vorstand mit Verantwortung für die Bereiche Firmenkunden, Treasury und Markets.

Bank strebt Dividendenfähigkeit für Ende 2022 an 

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Altersvorsorge-Fintech Vantik gibt auf

Im Mai musste Vantik Insolvenz anmelden, hoffte aber immer noch auf einen neuen Investor – erfolglos. Den 20.000 Kunden rät das Fintech jetzt, zu Evergreen und Vivid Money zu wechseln.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen