FinanzBusiness

Banken setzen auf Lebensmittel-Automaten als Kundenmagnet

Online-Banking ist bequem, geht aber auf Kosten des persönlichen Kontakts. Lebensmittel-Automaten sollen nun mehr Menschen in die Bankfilialen locken.

Volksbank-Regionaldirektorin Mandy Rosczka mit Heribert Schamong (m.), dem Senior-Chef der Rösterei, und Arved Stiller, dem Imker. | Foto: Volksbank Köln Bonn

Die SB-Center der Banken sehen im Kern doch alle recht ähnlich aus: Ein Ständer mit Flyern, Automaten für Bargeld und Kontoauszüge - und vielleicht noch ein weiteres Gerät, um Geld einzuzahlen.

Wer die Filiale der Volksbank Köln Bonn am Kölner Ebertplatz besucht, hat aber noch einen Automaten mehr zur Auswahl. Statt Geld oder Kontoauszügen erhalten Kunden dort Honig oder Kaffee aus der eigenen Stadt.

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Leon Merx geht vom Mutter- zum Tochterunternehmen

Er wird künftig Co-Geschäftsführer bei Wallis, einer Innovationseinheit der Sparkassen-Finanzgruppe. Der API-Spezialist Wallis gehört zur Star Finanz, einem Unternehmen der Finanz-Informatik, dem IT-Dienstleister der Sparkassen.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen