FinanzBusiness

Kreissparkasse Tuttlingen verzeichnet erstmals mehr als 500 Mio. Euro Eigenkapital

Die Sparkasse aus Baden-Württemberg hat ihr Eigenkapital damit in zwölf Jahren mehr als verdoppelt - und ist mit 2019 recht zufrieden.

Das Führungsduo der Kreissparkasse Tuttlingen: Vorstandsvize Daniel Zeiler (li.) und Vorstandschef Markus Waizenegger. | Foto: Kreissparkasse Tuttlingen

Die Kreissparkasse Tuttlingen hat für ihr 163. Geschäftsjahr eine positive Bilanz gezogen. Vor dem Hintergrund eines geringen Bewertungsbedarfs konnte sie nach eigenen Angaben rund 37 Mio. Euro aus dem operativen Ergebnis dem Eigenkapital zuführen und es damit auf über 500 Mio. Euro erhöhen. Das entspricht einer Verdoppelung innerhalb von zwölf Jahren.

"Für uns als öffentlich-rechtliches Institut ist der Aufbau von Eigenkapital durch operative Erträge dabei von zentraler Bedeutung für unser Geschäftsmodell - stellt es doch die einzige Möglichkeit dar, unser Eigenkapital zu stärken", schrieben die beiden Vorstände Markus Waizenegger und Daniel Zeiler in ihrem Vorstandsbericht für 2019.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere tägliche Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob