FinanzBusiness

Statt 14 Unterschriften Vertragsabschluss per Touchpoint

Volkswagen Financial Services testet den digitalen Verkaufsprozess in einem Braunschweiger Autohaus. Die flächendeckende Einführung ist innerhalb der kommenden ein bis zwei Jahre geplant.

Stehend (von links): Stefan Imme (Chief Digital Officer), Björn Steffen (Leiter Digitales Marketing), Christopher Hartung (Projektleiter Digitale Signatur im Autohaus), alle Volkswagen Financial Services AG. Sitzend: Robert Welke (Autohaus Holzberg) | Foto: Volkswagen Financial Services

Die Volkswagen Financial Services AG hat eigenen Angaben zufolge den ersten vollständig digitalen Verkaufsprozess im deutschen Autohandel entwickelt. Statt wie bisher 14 Unterschriften ist laut einer Unternehmensmitteilung vom Mittwoch (10. Juni) nur noch eine digitale für einen Vertragsabschluss notwendig.

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Neueste Nachrichten