FinanzBusiness

Sparkassen-App bekommt neue Funktion

Die Eröffnung eines Sparkassen-Kontos ist ab 2. Juni auch aus der App heraus möglich. Die Sparkassen-Gruppe verspricht sich davon einiges.

Die Sparkassen-App auf dem Smartphone. | Foto: picture alliance/Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa

Die Online-Banking-App der Sparkassen - "Sparkasse Ihre mobile Filiale" - bekommt an diesem Dienstag eine lang erwartete neue Funktion: Die Möglichkeit, ein neues Girokonto bei der Sparkasse zu eröffnen. Sie gilt sowohl für Bestands-, als auch für Neukunden. Verbunden damit ist ein Update der App für iOS und Android.

Nutzer, die ein Konto eröffnen wollen, werden per Video identifiziert. Voraussetzung dafür ist laut einer Meldung von PC Welt, dass die jeweilige Sparkasse die neue Funktion auch unterstützt. Wie viele Sparkassen das zum Startzeitpunkt sind, ist derzeit unklar.

Außerdem muss auf dem Smartphone die aktuellste Version der App installiert sein. Bei Android trägt sie die Nummer 5.6.3, bei iOS 5.6.2.

100.000 neue Girokonten

Wie die Finanz Informatik GmbH & Co. KG, der IT-Dienstleister der Sparkassen-Finanzgruppe, schon in ihrem IT-Magazin, Ausgabe 1/2020, mitgeteilt hat, hatte sich die DSV-Gruppe (Deutscher Sparkassenverlag) ein Ziel von "100.000 neuen Girokonten für die Sparkassen-Finanzgruppe" innerhalb des ersten Jahres nach Start vorgenommen. Man wolle bundesweit und breit aktiv dafür werben.

Intern müssten teilnahmewillige Sparkassen demnach den "OSPlus_neo-Prozess 'Giro Expressverkauf'" einführen, inklusive zwingend erforderlicher weiterer vorgelagerter Prozesse, wie es hieß. Die Finanz Informatik unterstütze die Einführung und bietet dazu unter anderem eine Reihe von Webinaren an. Qualität und Funktionalität seien im Vorfeld gemeinsam mit den Instituten geprüft worden.

Mehr von FinanzBusiness

Die spannendsten Personalwechsel im Mai 2022

Mehrere Fintechs planen einen massiven Stellenabbau - und Stühle werden auch bei den klassischen Banken gerückt: Der Vorstand einer großen Bausparkasse stellt sich neu auf, der BVR setzt auf Sparkassen-Know-how und die LBBW erhöht ihren Frauenanteil.

SEB verstärkt die deutsche Führungsmannschaft

Thilo Zimmermann übernimmt die Leitung der Bereiche Investmentbanking und Private Wealth Management & Family Office für die DACH-Region bei SEB in Deutschland. Bislang führt der Deutschland-CEO die Abteilungen kommissarisch.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen