FinanzBusiness

Nach dem Karlsruher Urteil: Professoren zeigen der EZB Handlungsoptionen auf

Helmut Siekmann und Volker Wieland raten der EZB zu einer vertieften Prüfung ihrer Anleihekäufe.

Prof. Volker Wieland | Foto: picture-alliance/ Ulrich Baumgarten

Professoren am Institute for Monetary and Financial Stability (IMFS) der Goethe-Universität Frankfurt haben sich in einem Forschungspapier mit dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts zu den Anleihekäufen der Europäischen Zentralbank (EZB) vom 5. Mai 2020 beschäftigt.

Die Professoren, Helmut Siekmann und der Wirtschaftsweise Volker Wieland, analysieren darin den Weckruf aus Karlsruhe und unterbreiten dem EZB-Rat der Europäischen Zentralbank Vorschläge für ein praktisches Vorgehen.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen