Beratungsbedarf explodiert, vor Ort geht nicht, aber Digitalisierung hilft Petra Knödler von apoBank

Corona-Krise zwinge zum Telefonieren, könne das persönliche Gespräch aber nicht ersetzen, sagt Leiterin Marktgebiet Mitte
Petra Knödler, Leiterin Marktgebiet Mitte, apoBank | Foto: apoBank Thilo Schmülgen
Petra Knödler, Leiterin Marktgebiet Mitte, apoBank | Foto: apoBank Thilo Schmülgen

Normalerweise steigt Petra Knödler morgens ins Auto oder nimmt den Zug. Dann ist sie unterwegs in einem Einzugsbereich, der von Saarbrücken bis östlich von Bayreuth reicht. Doch seit knapp vier Wochen ist die Leiterin Marktgebiet Mitte bei der deutschen Apotheker- und Ärztebank (apoBank) an ihren Bürosessel gebunden.

Abwechselnd arbeitet sie im Home-Office in Mainz, zwischendurch ein bis zwei Tage die Woche im Büro in Frankfurt. Dort betritt sie eine verwaiste Etage. Statt 20 Mitarbeiter seien drei präsent. Es herrscht, soziale Distanz wie es die Corona-Schutzvorschriften verlangten.
 

Bereits registriert?Hier anmelden

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 7 Tage. Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

Mit Ihrem Probeabonnement erhalten Sie:

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Muss mindestens 8 Zeichen und drei der folgenden haben: Groß-, Kleinbuchstaben, Zahlen, Symbole
Muss mindestens 2 Zeichen enthalten
Muss mindestens 2 Zeichen enthalten

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 179 € pro Quartal

Starten Sie Ihr Abonnement hier

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Jetzt teilen

Zum Newsletter anmelden

Bleiben Sie mit unserem Newsletter immer auf dem aktuellen Stand der Entwicklungen Ihrer Branche.

Newsletter-Bedingungen

Die jüngsten FinanzBusiness-Artikel

Lesen Sie auch