FinanzBusiness

Manfred Knof stimmt Mitarbeiter auf harte Einschritte bei der Commerzbank ein

"Es wird kein bequemer Weg", schreibt der neue Vorstandschef an seinem ersten Arbeitstag den Mitarbeitern in einem Brief, der FinanzBusiness vorliegt.

Manfred Knof | Foto: Commerzbank

Bereits an seinem ersten Arbeitstag hat Manfred Knof gestern die Commerzbank-Belegschaft auf harte Einschnitte eingestimmt. So heißt es in einem teils handschriftlich verfassten Brief an die Mitarbeiter, der auch FinanzBusiness vorliegt:

Die Commerzbank braucht eine tiefgreifende Transformation, um all das Gute und Positive herauszuholen, das in ihr steckt. Das wird kein bequemer Weg sein, und ohne Zweifel wird die Transformation, die wir brauchen, auch mit noch mehr harten Entscheidungen und weiteren Restrukturierungsmaßnahmen verbunden sein.

Manfred Knof, Vorstandsvorsitzender der Commerzbank, in einem Brief an die Mitarbeiter

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

BaFin macht den Banken keinen Druck in Sachen AGB-Urteil

Wenn es um die Auswirkungen des BGH-Urteils auf die Bilanzen der Institute geht, gibt die Behörde Entwarnung. Auch bei Kontokündigungen bleiben die Aufseher entspannt. Einen kleinen Warnschuss in Richtung der Institute geben sie aber trotzdem ab.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Trial banner

Neueste Nachrichten

Finanzjob