"Ich bezeichne mich als Sparkassenkind", sagt Markus Krawietz

Seit September ist der 44-Jährige im Vorstand der Sparkasse Bad Oeynhausen Porta Westfalica. Im Pressegespräch in Bad Oeynhausen erzählt der gebürtige Wuppertaler von seiner ersten Zeit als Zugezogener in der Region, was er aus einer Sparkassen-Fusion im Jahr 2013 gelernt hat, und für welche Bereiche er zuständig ist.
Markus Krawietz, neues Vorstandsmitglied der Sparkasse Bad Oeynhausen Porta Westfalica. | Foto: Sparkasse Bad Oeynhausen Porta Westfalica
Markus Krawietz, neues Vorstandsmitglied der Sparkasse Bad Oeynhausen Porta Westfalica. | Foto: Sparkasse Bad Oeynhausen Porta Westfalica

Markus Krawietz ist seit Anfang September Vorstandsmitglied der Sparkasse Bad Oeynhausen Porta Westfalica. Dafür zog er von seiner Heimat Wuppertal in die Region - nicht nur eine berufliche, sondern ebenso eine persönliche Umstellung. Der 44-Jährige und seine Familie haben sich bereits gut eingelebt, wie er im Pressegespräch in Bad Oeynhausen berichtet. "Ich bezeichne mich als Sparkassenkind", sagt Krawietz. Er ist bereits über 24 Jahre in der Sparkassen-Organisationen tätig.

Bereits registriert?Hier anmelden

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 7 Tage. Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

Mit Ihrem Probeabonnement erhalten Sie:

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Muss mindestens 8 Zeichen und drei der folgenden haben: Groß-, Kleinbuchstaben, Zahlen, Symbole
Muss mindestens 2 Zeichen enthalten
Muss mindestens 2 Zeichen enthalten

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 179 € pro Quartal

Starten Sie Ihr Abonnement hier

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Jetzt teilen

Zum Newsletter anmelden

Bleiben Sie mit unserem Newsletter immer auf dem aktuellen Stand der Entwicklungen Ihrer Branche.

Newsletter-Bedingungen

Die jüngsten FinanzBusiness-Artikel

Lesen Sie auch