FinanzBusiness

Sparkasse Hildesheim Goslar Peine baut ihr Firmenkundengeschäft um

Marcel Schmidt steigt zum Bereichsdirektor auf und übergibt seinen bisherigen Aufgaben an Janusch Zydek. Den gesamten Bereich, inklusive Private Banking, verantwortet Dennis Müller.

Bei der Sparkasse Hildesheim Goslar Peine verantworten sie das Firmenkundengsschäft (von links): Marcel Schmidt, Michael Senft und Dennis Müller | Foto: Sparkasse Hildesheim Goslar Peine

Die Sparkasse Hildesheim Goslar Peine befördert Marcel Schmidt zum neuen Bereichsdirektor für das Firmenkundengeschäft. Der 36-Jährige ist seit Jahresbeginn im Haus und war zunächst als Regionaldirektor für die Unternehmenskunden in der Region Goslar im Einsatz. Diese Aufgabe übernimmt in seiner Nachfolge künftig Janusch Zydek (38).

Wir teilen unser gewerbliches Geschäft in zwei Bereiche auf und verleihen somit den einzelnen Geschäftsbereichen mehr Verantwortung und Bedeutung.

Michael Senft, Vorstand, Sparkasse Hildesheim Goslar Peine

"Wir haben uns in den letzten Monaten sehr intensiv mit unserem Unternehmenskundenbereich beschäftigt", erklärt Vorstand Michael Senft in einer Mitteilung des Instituts. Das gesamte Bankgeschäft stehe  vor einem Umbruch – vor allem durch die Herausforderung der Digitalisierung.

"Im Unternehmenskundengeschäft ist das besonders spürbar. Wir teilen unser gewerbliches Geschäft in zwei Bereiche auf und verleihen somit den einzelnen Geschäftsbereichen mehr Verantwortung und Bedeutung", so Senft.

Neue Leitung für Private Banking & Unternehmenskunden

Für den gesamten Bereich Private Banking & Unternehmenskunden hat Dennis Müller als Bereichsdirektor die Verantwortung übernommen, der in den vergangenen zehn Jahre Kunden aus den akademischen Heilberufe betreut hat. Nun baut er seinen Aufgabenbereich mit 42 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern neu auf.

Die Bank steht einer Bilanzsumme von zuletzt fast 7,7 Mrd. Euro (2019) auf Platz 32 im bundesweiten Sparkassen-Ranking.

Mehr von FinanzBusiness

Greensill-Prüfung der BaFin lässt weiter Fragen offen

War die BaFin bei der Überprüfung der Greensill Bank zu langsam - und hat damit nach Wirecard zum zweiten Mal eine Pleite nicht verhindern können? Unterlagen aus dem Bundestag zeigen, wie die Aufseher vorgegangen sind - und welche blinden Flecken es in dem Fall noch gibt.

Geplante Dreier-Fusion zur "VR-Bank zwischen den Meeren" ist geplatzt

Die VR-Bank Westküste und Raiffeisenbank Handewitt schließen sich zur neuen VR-Bank zwischen den Meeren zusammen. Bis zuletzt war noch die VR-Bank Neumünster für eine mögliche Dreier-Fusion mit im Boot gewesen - dieser Plan hat sich nun in Luft aufgelöst. Die Vorstände in Neumünster zeigen sich von der Entwicklung "überrascht".

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen