FinanzBusiness

HSBC trennt sich voraussichtlich von Private Banking Chef für Deutschland

Sven Stephan und die deutsche Tochter des britischen Bankhauses befinden sich wohl in Gesprächen zur Auflösung des Vertrags.

Sven Stephan | Foto: HSBC

Die HSBC Trinkaus & Burkhardt AG und Sven Stephan werden in Zukunft wohl getrennte Wege gehen. Ein Sprecher des Instituts bestätigte auf Nachfrage von FinanzBusiness, dass Stephan das Haus "voraussichtlich verlassen" wird. Zunächst hatte Bloomberg darüber berichtet.

Zu weiteren Einzelheiten machte die Bank in Düsseldorf keine Angaben. Es ist zu vermuten, dass die Verhandlungen zum Aufhebungsvertrag noch laufen.

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen