FinanzBusiness

LBBW beruft zwei neue Konzernvorstände

Weil Risikovorstand Volker Wirth zum Jahreswechsel in den Ruhestand geht, werden sein Nachfolger bestimmt und eine neue Vorstandsfrau berufen.

Scheidender LBBW-Vorstand Volker Wirth (li.) und künftige Vorstände Stefanie Münz und Anastasios Agathagelidis. | Foto: LBBW

Die Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) regelt die Nachfolge von Risikovorstand Volker Wirth, der zum 1. Januar 2021 in den Ruhestand geht. Wie die Bank in Stuttgart am Donnerstag (16. Juli) mitteilte, rücken dann Anastasios Agathagelidis und Stefanie Münz in das Führungsgremium auf - die Zustimmung der Aufsichtsbehörden vorausgesetzt.

Agathagelidis, bisher Bereichsleiter im Risikomanagement für große Unternehmenskunden und Financial Institutions, soll Wirths Nachfolger werden. Münz wird im Vorstand das Ressort Finanzen und Operations übernehmen. Sie ist bisher Bereichvorstand für Finanzen und Strategie, eine Funktion, die künftig entfällt.

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen