Moody’s erhöht Ratings der Münchener Hyp

Als Grund für die Anhebungen nennen die Bewerter die Zugehörigkeit der Bank zur Genossenschaftlichen Finanzgruppe
Holger Horn, Vorstandschef der Münchener Hyp. | Foto: Münchener Hypothekenbank
Holger Horn, Vorstandschef der Münchener Hyp. | Foto: Münchener Hypothekenbank

Die Ratingagentur Moody’s hat die Ratings der Münchener Hypothekenbank angehoben. Das Emittentenrating, das Rating für Langfristige Depositen, für Senior-Unsecured-Anleihen sowie das langfristige Counterparty Risiko wurden von Aa3 auf Aa2 erhöht, was dem Emittentenrating von Moody’s für Frankreich entspricht. Das Rating für die Junior-Unsecured-Anleihen des Instituts haben die Rater von A2 auf A1 angehoben. 

Kompetenzzentrum für Wohnimmobilienfinanzierung

Die Rater begründeten die Anhebung der Ratings mit der Zugehörigkeit der Münchener Hyp zur Genossenschaftlichen Finanzgruppe. Moody’s lobte die Rolle der Bank als Kompetenzzentrum für Wohnimmobilienfinanzierung und ihre enge Verbindung zu den Mitgliedsbanken im genossenschaftlichen Verbund. 

”Dies unterstreicht die Substanz der Münchener Hypothekenbank sowie die Relevanz der partnerschaftlichen Zusammenarbeit in der Genossenschaftlichen Finanzgruppe“, sagte Holger Horn, Vorstandsvorsitzender der Münchener Hyp, in einer Mitteilung.

Jetzt teilen

Zum Newsletter anmelden

Bleiben Sie mit unserem Newsletter immer auf dem aktuellen Stand der Entwicklungen Ihrer Branche.

Newsletter-Bedingungen

Die jüngsten FinanzBusiness-Artikel

Lesen Sie auch