Finleap erwägt wohl Verkauf der Anteile am Inkasso-Fintech Pair Finance

Finleap hält angeblich noch rund 40 Prozent an Pair Finance, die laut Presseberichten nun losgeschlagen werden sollen. Das Fintech selbst schweigt zu den Gerüchten, verlinkte aber zeitweise Presseberichte zum Thema.
Stephan Stricker, Gründer und CEO von Pair Finance. | Foto: Pair Finance
Stephan Stricker, Gründer und CEO von Pair Finance. | Foto: Pair Finance

Die Berliner Fintech-Holding Finleap erwägt Gerüchten aus Finanzkreisen zufolge einen Verkauf aller Anteile am Inkasso-Fintech Pair Finance, wie das Handelsblatt berichtet. Finleap wollte die Gerüchte auf Anfrage von FinanzBusiness nicht kommentieren.

Bereits registriert?Hier anmelden

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 7 Tage. Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

Mit Ihrem Probeabonnement erhalten Sie:

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Muss mindestens 8 Zeichen und drei der folgenden haben: Groß-, Kleinbuchstaben, Zahlen, Symbole
Muss mindestens 2 Zeichen enthalten
Muss mindestens 2 Zeichen enthalten

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 179 € pro Quartal

Starten Sie Ihr Abonnement hier

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Jetzt teilen

Zum Newsletter anmelden

Bleiben Sie mit unserem Newsletter immer auf dem aktuellen Stand der Entwicklungen Ihrer Branche.

Newsletter-Bedingungen

Die jüngsten FinanzBusiness-Artikel

Lesen Sie auch