FinanzBusiness

Unternehmerdynastien suchen Schulterschluss mit Open-Banking und Blockchain

Viessmann, Miele, Haniel - die Namen stehen für Familienunternehmen und Tradition. Mittlerweile werden die Nachkommen selbst zu Gründern oder Investoren und unterstützen neue Projekte. Jüngstes Beispiel: Die Open-Banking-Plattform Truelayer aus London.

Die Gründer von Truelayer: Luca Martinetti und Francesco Simoneschi | Foto: Truelayer

Der deutsche Mittelstand gilt als verschwiegen und konservativ. Viele der Weltmarktführer in ihrer Nische, die sogenannten "hidden champions", bilden bis heute die Speerspitze in ihrem Marktsegment.

Die Bandbreite im inhaber- oder familiengeführten Mittelstand ist immens: Dazu zählen nicht nur kleine und mittlere Firmen mit einigen hundert Beschäftigten, sondern auch weltweit aufgestellte Konzerne mit Tausenden Angestellten und Umsätzen in Milliardenhöhe. Insgesamt sind nach Angaben des Bundeswirtschaftsministeriums aus dem Jahr 2019 knapp 60 Prozent aller Arbeitsplätze in Deutschland diesem Segment zuzurechnen, das rund 35 Prozent des Gesamtumsatzes der heimischen Wirtschaft generiert.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere tägliche Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Investmentbanking verzeichnet im Jahr 2021 neue Rekorde

Noch nie hat der Zweig so viel Erträge eingebracht wie in diesem Jahr. Global werden mehr als 100 Mrd. Euro umgesetzt, rechnen Top-Banker der Deutschen Bank vor. Schlüsse auf ihr Geschäft oder zu erwartende Bonuszahlungen ziehen sie nicht.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Finanzjob