FinanzBusiness

Während Auto1 den IPO stemmt, erfindet Auto1 FT sich neu

Auto1 Fintech hat die vergangenen Monate für die Neuaufstellung genutzt. Jetzt will Managing Director Taimur Rashid mit dem Fintech "eine Art Würth des Mobility-Finanzierung" werden.

Smartphone mit der App von Auto1 FT | Foto: Auto1 Fintech

Gestern hat der Online-Gebrauchtwagenhändler Auto1 sein Börsendebüt gegeben. Dabei starteten die Aktien mit 55 Euro in den Handel an der Frankfurter Börse, ein Plus von 45 Prozent zum Zuteilungspreis. Der Betreiber von "wirkaufendeinauto.de" wird damit mit knapp zwölf Mrd. Euro bewertet. Es ist der größte deutsche Börsengang seit 2019.

Auto1 Group plant Börsengang - unter anderem mit der Deutschen Bank an ihrer Seite  

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Verbände: Betrüger haben bei N26 die besten Karten

Sowohl der bayrische Genossenschaftsverband als auch der dortige Sparkassenverband machen der Neobank heftige Vorwürfe. Im Gespräch mit FinanzBusiness ist von mehreren Tausend Betrugsfällen die Rede, die über N26 laufen sollen. Die Neobank selbst sei für die Banken kaum zu erreichen, so die Kritik.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Trial banner

Neueste Nachrichten

Finanzjob