FinanzBusiness

Quirion meldet deutliches Wachstum trotz Corona-Krise

Der Robo-Advisor knackt bei den verwalteten Anlagen die 500- Mio.-Euro Marke. Laut CEO Martin Daut ist dies vor allem zwei Faktoren geschuldet.

Martin Daut, CEO der Quirion AG Foto: Quirion AG

Der digitale Vermögensverwalter Quirion hat bei den für ihre Kunden verwalteten Anlagen erstmals die Marke von über 500 Mio. Euro erreicht, wie das Institut mitteilte.

Wachstum insbesondere durch steigende Kundenzahlen

Lesen Sie diesen Beitrag unentgeltlich

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail.
Keine Kreditkarte erforderlich.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal.

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr dazu

TrialBanner_Desktop_FinanzBusiness.jpg

Neueste Nachrichten

Stellenanzeigen

Mehr sehen

Mehr sehen