US-Bank JPMorgan warnt vor höheren Refinanzierungskosten für Banken

Die von der Schweizer Finanzaufsicht Finma geforderte 100prozentige Abschreibung der AT1-Anleihen der Credit Suisse kann auch bei anderen Banken für Probleme sorgen.
CEO Ulrich Körner. | Foto: Credit Suisse
CEO Ulrich Körner. | Foto: Credit Suisse
dpa

Die Notfallrettung der von Ulrich Körner als letztem Credit-Suisse-Chef der Geschichte geführten Bank durch die UBS hat nach Einschätzung von JPMorgan deutliche Auswirkungen auf die Refinanzierungkosten in der europäischen Bankenbranche. Ursache hierfür sei der Totalausfall der nachrangigen AT1-Anleihen der Credit Suisse, der von der Schweizer Finanzaufsicht Finma gefordert worden war, schrieb Analyst Kian Abouhossein in einer Studie.

Anleihe-Zins könnte zweistellig werden

Die meisten Banken hätten den Anlegern zuletzt zwischen acht und zehn Prozent Zins für solche Anleihen geboten. Nun dürften die Käufer aber eine höhere Risikoprämie verlangen, die die Kosten für die Banken in den zweistelligen Prozentbereich treiben dürfte, so Abouhossein. Damit steige der Kostendruck, und die Finanzierungsstruktur der Banken werde insgesamt kritischer beäugt werden.

Jetzt teilen

Zum Newsletter anmelden

Bleiben Sie mit unserem Newsletter immer auf dem aktuellen Stand der Entwicklungen Ihrer Branche.

Newsletter-Bedingungen

Die jüngsten FinanzBusiness-Artikel

Lesen Sie auch