FinanzBusiness

"Vor überdurchschnittlichen Abschreibungen im Kreditgeschäft haben wir keine Angst", sagt Rainer Langkamp

Die Kreissparkasse Steinfurt steigerte ihre Darlehenszusagen für Firmenkunden in 2020 um über 18 Prozent. Der Vorstandsvorsitzende berichtet FinanzBusiness, warum er das Institut für den möglichen Ausfall einzelner Kreditnehmer gerüstet sieht.

Rainer Langkamp, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Steinfurt | Foto: Kreissparkasse Steinfurt

Im Corona-Jahr 2020 hat die Kreissparkasse Steinfurt im Münsterland gut 18 Prozent mehr Darlehenszusagen für Firmenkunden verzeichnet. Die Darlehenszusagen lagen mit insgesamt 869 Mio. Euro auf dem höchsten Wert in der Geschichte der Kreissparkasse, wie das Institut mitteilte.

"Corona hat das Kreditgeschäft nicht wie anfangs erwartet negativ beeinflusst. Im Gegenteil: Die Unternehmen und Privatpersonen haben mehr investiert als je zuvor, so dass wir einen neuen Rekord bei der Kreditvergabe verzeichnet haben. Dabei spielen die Liquiditätskredite im Rahmen der Corona-Hilfen nur eine unbedeutende Rolle", sagt Rainer Langkamp, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Steinfurt, in einer Mitteilung.

Bereits registriert? Login.

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 21 Tage.
Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Lesen Sie auch

Mehr dazu