FinanzBusiness

Ex-Vorstände der Sparda-Bank Münster müssen vor Gericht

Im Spesenskandal geht es um rund 1,2 Mio. Euro: Das Landgericht Köln hat die Anklage gegen Enrico Kahl, zwei seiner ehemaligen Kollegen aus dem Vorstand und den früheren Aufsichtsratschef zur Verhandlung angenommen.

Sparda-Bank-Filiale in Essen | Foto: picture alliance / Rupert Oberhäuser | Rupert Oberhäuser

Lesen Sie diesen Beitrag unentgeltlich

Registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail.
Keine Kreditkarte erforderlich.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal.

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

"Wir Vermögensberater sind quasi Psychologen"

FinanzBusiness Karriere: Vier Berater aus dem Wealth Management der Hamburger Privatbank Berenberg erzählen, was ihren Beruf so spannend macht, welche Fähigkeiten für einen guten Vermögensberater unabdingbar sind - und ob sie sich von der Konkurrenz der Robo Advisor einschüchtern lassen.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Neueste Nachrichten

Weitere Stellenanzeigen zeigen