FinanzBusiness

"Durch die konsequente Rücklagenpolitik haben wir ausreichend Reserven aufgebaut", sagt Ulrich Tolksdorf

FinanzBusiness Kurzinterview: Der Vorstandsvorsitzende der VR Bank Untertaunus, die in diesem Jahr die geplante Fusion mit der Wiesbadener Volksbank bekannt gab, blickt auf das Corona-Jahr 2020 zurück.

Ulrich Tolksdorf, Vorstandsvorsitzender der VR-Bank Untertaunus | Foto: VR-Bank Untertaunus

Herr Tolksdorf, die Corona-Pandemie hat zu Verwerfungen auf breiter Front geführt. Im Rückblick: Wie oft haben Sie Ihre internen Planungen für 2020 zwischenzeitlich angepasst?

"Die VR Bank Untertaunus eG hat im Dezember 2019 die Strategie für 2020 mit der entsprechenden Vertriebsplanung verabschiedet. Auf Grundlage des sehr guten Geschäftsergebnisses des Jahres 2019  basierten die Planungen auf diesem Niveau. Ab März 2020 haben sich mein Vorstandskollege und ich regelmäßig und oft im wöchentlichen Turnus mit den Vertriebsergebnissen und Veränderungen im Kundengeschäft beschäftigt."

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie freien Zugang für 21 Tage.
Keine Kreditkarte erforderlich.

Ein Fehler ist aufgetreten. Probieren Sie Später nochmal.

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 140 € pro Quartal. (149,80 € inkl. MwSt)

Hier abonnieren

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team.

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Mehr von FinanzBusiness

Commerzbank gibt ein grünes Versprechen

Das Institut will in den kommenden drei Jahrzehnten "Net Zero" werden und ihr Portfolio grundlegend umbauen: Bereits bis 2025 soll sich das nachhaltige Geschäftsvolumen verdreifachen - auf dann 300 Mrd. Euro.

Lesen Sie auch

Mehr dazu

Trial banner

Neueste Nachrichten

Finanzjob