Umweltbank kauft weiteres Grundstück, neue Standortplanung wird konkreter

Die Privatbank aus Nürnberg will in drei bis vier Jahren einen neuen Standort beziehen. Die Planung dafür schreitet weiter voran und wird Platz für Wachstum bieten, wie FinanzBusiness erfuhr.
Fahnen mit Logo der Umweltbank | Foto: Umweltbank
Fahnen mit Logo der Umweltbank | Foto: Umweltbank

Die Umweltbank AG konkretisiert ihre Pläne zum neuen Firmensitz, indem sie ein weiteres Grundstück kauft. Nachdem bereits im vergangenen Jahr ein Teilgrundstück an der Ecke Nordwestring/Bielefelderstraße in Nürnberg erworben wurde, hat das Institut nun in einem zweiten Schritt das gesamte ehemalige GfK-Gelände gekauft. Dieses liege strategisch günstig und gut angebunden, heißt es von Umweltbank-Vorstand Goran Bašić.

Bereits registriert?Hier anmelden

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 7 Tage. Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

Mit Ihrem Probeabonnement erhalten Sie:

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Muss mindestens 8 Zeichen und drei der folgenden haben: Groß-, Kleinbuchstaben, Zahlen, Symbole
Muss mindestens 2 Zeichen enthalten
Muss mindestens 2 Zeichen enthalten

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 179 € pro Quartal

Starten Sie Ihr Abonnement hier

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Jetzt teilen

Zum Newsletter anmelden

Bleiben Sie mit unserem Newsletter immer auf dem aktuellen Stand der Entwicklungen Ihrer Branche.

Newsletter-Bedingungen

Die jüngsten FinanzBusiness-Artikel

Lesen Sie auch