CFOs sorgen sich vermehrt um Zahlungsverzögerungen

Schon vor Corona war Zahlungsverzug die größte Sorge der Finanzchefs. Nun sind zwei Drittel der Unternehmen von verspäteten Zahlungen betroffen, zeigt eine aktuelle Umfrage bei Finanzchefs in Deutschland, Frankreich, Italien und Großbritannien.
Ron van het Hof, CEO von Euler Hermes in Deutschland, Österreich und der Schweiz | Foto: Euler Hermes
Ron van het Hof, CEO von Euler Hermes in Deutschland, Österreich und der Schweiz | Foto: Euler Hermes

Kunden, die nicht pünktlich zahlen oder insolvent werden, sind die größte Sorge deutscher und europäischer Finanzchefs (CFOs). Dahinter treten Probleme wie Cyberrisiken, Störungen der Lieferkette oder sogar Umsätzrückgänge und sinkende Profitabilität zurück.

Bereits registriert?Hier anmelden

Lesen Sie den vollständigen Beitrag

Erhalten Sie einen kostenfreien Zugang für 7 Tage. Es wird keine Kreditkarte benötigt und Ihr Probezugang endet automatisch nach Ablauf des Probezeitraums.

Mit Ihrem Probeabonnement erhalten Sie:

  • Zugang zu allen Inhalten
  • Erhalten Sie unsere täglichen Newsletter
  • Zugang zu unserer App
Muss mindestens 8 Zeichen und drei der folgenden haben: Groß-, Kleinbuchstaben, Zahlen, Symbole
Muss mindestens 2 Zeichen enthalten
Muss mindestens 2 Zeichen enthalten

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten von FinanzBusiness für 179 € pro Quartal

Starten Sie Ihr Abonnement hier

Erhalten Sie unbegrenzten Zugang für sich und Ihr Team

Starten Sie heute Ihr kostenloses Unternehmens-Probe-Abo

Jetzt teilen

Zum Newsletter anmelden

Bleiben Sie mit unserem Newsletter immer auf dem aktuellen Stand der Entwicklungen Ihrer Branche.

Newsletter-Bedingungen

Die jüngsten FinanzBusiness-Artikel

Lesen Sie auch

Auch die Deutsche Bank ist von den Streiks betroffen. | Photo: picture alliance/dpa | Bodo Marks

Privatbanken in Hamburg streiken

Für Abonnenten